Fohlen A, B, C

Diese Seite wird gerade überarbeitet ...

Gerade in den ersten Lebensjahren eines Fohlens ist es wichtig, es an alles zu gewöhnen, was ihm als Hauspferd, vor allem in Notsituationen, am Leben erhält.

Fohlen bis 3 Jahre  – Gewöhnungsphase

Ein Fohlen sollte mit folgenden Maßnahmen relativ schnell konfrontiert werden, damit wir es gefahrlos versorgen und behandeln können.

Dazu gehört:

  • Halfter anlegen
  • Am Halfter geradeaus führen und anhalten z.B. für den Weg zur Koppel und zurück
  • Sich überall mit der Hand und mit einer Gerte berühren lassen für z.B. für den Tierarzt, Physiotherapeuthen
  • In den Pferdeanhänger einsteigen und fahren z.B. zur Klinik
  • Alle Hufe geben z.B. für die Hufbearbeitung
  • Mit einer Spritze etwas Apfelmuss ins Maul spritzen lassen  z.B. für Wurmkuren
  • Sich vorsichtig ins Maul schauen lassen z.B. für eine Zahnbehandlung

Ein Fohlen mit weiteren Jungpferden innerhalb einer Pferdeherde seinen Sozialkontakt ausleben können!

Es sollte noch nicht spazieren geführt werden, an einem Anbinder zum Putzen gestellt werden und auch noch keine Decke oder ähnliches tragen müssen.

Beschränken Sie sich zum Wohle des Fohlens auf die lebensrettenden Maßnahmen um seine Entwicklung in seiner Kindheit nicht zu stören.

Passender Kurs: Jungpferdekurs - from wild zu mild zunächst nur als Zuschauer!


©2022 Showreitschule / Pferderückenschule / Pferdetrainerausbildung Rabea Schmale, Amerkamp 8, 32425 Minden. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.